Voltigieren ist eine Sportart, bei der turnerische und akrobatische Ăśbungen auf einem an der Longe gehenden Pferd ausgefĂĽhrt werden. Neben dem turnerischen Können ist es besonders wichtig,  das Wissen und das Können im Umgang mit dem Partner Pferd. Gerade fĂĽr Kinder ist das Voltigieren oft Einstieg in den Pferdesport. Auch im Schulsport sowie dem heilpädagogischen Bereich ist Voltigieren vertreten. Neben dem Voltigieren im Breitensport gibt es das als Leistungssport betriebene Voltigieren.  Im Voltigieren wird unterschieden zwischen Gruppen-, Doppel- und Einzelvoltigieren.

In Hamburg ist das Voltigieren in vielen Vereinen Bestandteil des pferdesportlichen Angebotes. Hamburger Voltigierer sind im Breitensport bis hin zum Leistungssport mit Teilnahme an Welt- und Europameisterschaften aktiv.

Die Belange des Voltigiersports in Hamburg werden vertreten und koordiniert durch den Fachbeirat Voltigieren.  Aufgeteilt in:
•    Organisatorisches
•    Ausbildung
•    Turnierwesen und Regelwerke

Die Aufgaben des Fachbeirates:
•    Ansprechpartner fĂĽr den Landesverband und die FN
•    Fachbeiratssitzungen
•    Kader
•    Nominierungen und Sichtungen
•    Ausbildertagung
•    Ausbildung und Lehrgangswesen
•    Teilnahme an ĂĽberregionalen Tagungen
•    Ă–ffentlichkeitsarbeit
•    Ausschreibungen
•    Landesmeisterschaften und Sichtungsveranstaltungen
•    Besondere Bestimmungen LK

Zusammensetzung:
Der Fachbeirat Voltigieren besteht aus der Landesbeauftragten Voltigieren, dem Landestrainer sowie 5 weiteren Mitgliedern. Die Landesbeauftragte Voltigieren vertritt die Belange des Voltigiersports in der Jugendleitung des Landesverbandes der Reit- und Fahrvereine Hamburg

Letzte News

26.07.2017 10:51

Schleswig-Holsteins Pferdefreunde können aufatmen – die Jamaika-Koalition in Kiel will das erheben...